Bald ist es wieder so weit: In Köln öffnet die gamescom vom 17. bis zum 21. August ihre Pforte in andere Welten — in virtuelle Welten. Das größte Event für Video- und Computerspiele lädt dann wieder begeisterte Hardcore-Zocker, Gelegenheitsspieler und Virtual-Reality-Verliebte ein, sich die neusten Entwicklungen auf dem Markt der Unterhaltungselektronik anzusehen. Wenn du genug davon hast, nur als Besucher an der Spielemesse teilzunehmen, dann solltest du dich nach Berufen in der Games-Branche umsehen – und damit eine neue Quest beginnen. Auch wenn die Chancen auf eine erfolgreiche Karriere als Profi-Gamer eher gering sind, ist das nicht deine einzige Möglichkeit in der Branche zu arbeiten. Wir droppen zwar keine Beute, aber dafür Tipps, welche die besten Ausbildungen für Gamer und Gamerinnen sind.

„All in“ statt nur dabei – eine Karriere in der Games-Branche

Sprichwörtlich sagt man: „Nur wer wagt, gewinnt“. Und auch die Spielkinder unter uns wissen, dass man sich manchmal einfach was trauen muss, um schließlich die gewünschten XP, also Erfahrungen, zu sammeln. Warum sollte man also nicht seine Interessen auch im Job ausleben und eine Karriere in der Spielebranche beginnen? Die Tätigkeiten in der Games-Industrie – fernab vom Pro-Gamer – sind vielfältig, und lassen sich in drei Hauptbereiche gliedern, Programmierung, Design und Produktion. Ob N00b oder Nerd: Wir zeigen dir zum Beispiel sechs Ausbildungsberufe, aus denen du als Sieger hervorgehen kannst.

Icon Gameboy

Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Icon Gameboy
Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in

Icon Gameboy
Mediengestalter/in Digital und Print

Icon Gameboy
3D-Designer/in

Icon Gameboy

Kauffrau/-mann für audiovisuelle Medien

Icon Gameboy
Duales Studium Wirtschaftsinformatik

 

Von Kellerkind bis Konsolenheld — bei diesen Ausbildungsberufen ist für jeden etwas dabei. In Deutschland gibt es über 70 Softwareunternehmen, die an den neusten Trends und Hypes auf dem Spielemarkt arbeiten. Du musst aber nicht unbedingt schon deine Ausbildung in einem solchen Unternehmen gemacht haben, um einmal in der Games-Industrie tätig zu werden. Du kannst dich auch nach einer abgeschlossenen Ausbildung, in unterschiedlichen Firmen der Bereiche IT, Multimedia oder Design, in der Spielebranche bewerben.

 

 

Bildquellen
Titelbild DR FOTO / Shutterstock.com
Icon Gameboy mix3r / Shutterstock.com

Teilen: