Nach dem Brückentag ist vor dem Brückentag – am letzten freien Tag hast du so viel erlebt, wie schon lange nicht mehr oder einfach mal gar nichts gemacht? Was es auch war, so ein freier Tag ist schon was Feines. Aber mal ehrlich – ein Tag ist doch viel zu kurz, um mal richtig zu entspannen. Wie wäre es stattdessen mit 16 Tagen Urlaub am Stück? Was jetzt wie ein billiges Versprechen aus einer Spammeldung klingt, ist mit der richtigen Urlaubsplanung im Jahr 2017 sogar möglich. Wir zeigen, wie es geht.

icon-mit-strich

  • Bei deiner Urlaubsplanung musst du nicht nur deinen Ausbildungsbetrieb, sondern auch die Berufsschule berücksichtigen. Beachte also den Berufsschulunterricht, bevor du deinen Urlaub einreichst.
  • Wenn du volljährig bist, kannst du in vielen Unternehmen problemlos deine Überstunden gegen einen Brückentag eintauschen.
  • Solltest du noch minderjährig sein, kannst du dank einer Sonderregelung im kleinen Umfang vorarbeiten und so ebenfalls Überstunden für einen Brückentag sammeln.
  • Als Azubi hast du ein recht auf zwei Wochen Jahresurlaub am Stück in der berufsschulfreien Zeit.
  • Einen Anspruch auf Brückentage hast du nicht, genauso musst du es aber auch hinnehmen, wenn du an solchen Tagen Urlaub nehmen musst.

Auf ein Neues – Der Jahresbeginn 2017:

urlaubstage-im-neuen-jahr
Feiertag: Freitag, der 6. Januar (Heilige Drei Könige)

Wo: Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Bayern

Urlaubsplanung: Ein super langes Wochenende genießen oder vier Urlaubstage einreichen und dafür eine freie Woche bekommen – du entscheidest.

Längste Eiersuche aller Zeiten – Ostern 2017:

urlaub-an-ostern
Feiertag: Freitag, der 14. April (Karfreitag) und Montag, der 17. April (Ostermontag)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: Um dir die Woche vor Karfreitag und nach Ostermontag freizunehmen, brauchst du acht Urlaubstage. Im Gegenzug erhält du aber 16 komplett freie Tage.

Osterferien 2017: Zwischen dem 7. April und 22. April; in Hamburg schon Anfang März

Der Mai und Juni im Urlaubsmodus:

urlaubstage-im-fruehling-nutzen
Feiertag: Montag, der 1. Mai (Tag der Arbeit)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: Gönn dir entweder ein langes Wochenende oder leg vier Urlaubstage drauf und mache eine ganze Woche draus.

 

Feiertag: Donnerstag, der 25. Mai (Christi Himmelfahrt)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: Am Freitag Urlaub nehmen und ein schönes langes Wochenende genießen.

 

Feiertag: Montag, der 05. Juni (Pfingsten)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: In Kombination mit dem Christi-Himmelfahrt-Feiertag bekommst du 12 freie Tage am Stück, wenn du fünf Urlaubstage opferst.

Sommerferien, ich komme – Juni 2017:

urlaub-in-den-sommerferien
Feiertag:
Donnerstag, der 15 Juni (Frohleichnam)

Wo: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Urlaubsplanung: Nach dem Pfingstmontag steht in der Woche darauf der nächste Feiertag vor der Tür. Ob du dir nur entspannte Wochenenden machst oder für zwei freie Wochen acht Urlaubstage eintauschst, liegt an dir.

Sommerferien 2017:  Zwischen dem 22. Juni und 11. September – je nach Bundesland

Ein ungewöhnlicher Feiertag im Oktober 2017:

brueckentage-im-herbst
Feiertag:
Dienstag, der 03. Oktober (Tag der Deutschen Einheit)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: Wenn du dir den Montag freinimmst, erwarten dich vier freie Tage.

 

Feiertag: Dienstag, den 31. Oktober (Reformationstag)

Wo: in ganz Deutschland, ist dieses Jahr allerdings eine Ausnahme

Urlaubsplanung: Den Montag freinehmen und langes Wochenende genießen.

 

Feiertag: Mittwoch, den 1. November (Allerheiligen)

Wo: in Saarland, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg

Urlaubsplanung: In Kombination mit dem Reformationstag bekommst du für drei Urlaubtage eine komplette Woche Freizeit.

Herbstferien 2017: Zwischen dem 2. Oktober und 3. November – je nach Bundesland

Alle Jahre wieder – Weihnachten 2017:

urlaubsplanung-an-weihnachten
Feiertag:
Montag, der 25. Dezember (erster Weihnachtag) und Dienstag, der 26. Dezember (zweiter Weihnachtstag)

Wo: in ganz Deutschland

Urlaubsplanung: Viele Unternehmen machen am Jahresende Betriebsferien. Gehört deines nicht dazu, solltest du deinen Urlaub zumindest geschickt legen. Packst du jetzt drei Urlaubstage obendrauf, bekommst du nämlich nicht nur eine freie Woche, sondern auch noch einen freien Montag danach – da ist nämlich der 1.1.2018.

Winterferien 2017: Zwischen den 21. Dezember und 5. Januar – je nach Bundesland

 

Bildquelle Titelbild:© Billion Photos/Shutterstock

Bildquelle Jahresbeginn: ©Leszek Kobusinski/Shutterstock

Bildquelle Ostern:© 578foot /Shutterstock

Bildquelle Mai und Juni:© IgorAleks /Shutterstock

Bildquelle Sommerferien: © Photobyphotoboy /Shutterstock

Bildquelle Oktober: © Javarman /Shutterstock

Bildquelle Weihnachten: © Jeanette Dietl /Shutterstock

Teilen: