Stöpsel, Zwerg und Furzknoten sind nur ein paar der Spitznamen, die man dir seit dem Kindergarten entgegenwirft. In der Schule hast du ein Kissen unter deine vier Buchstaben gelegt, damit du überhaupt mit der Nase über den Tisch gucken konntest und auch in der Ausbildung merkst du, dass du für vieles einfach zu klein bist. Wir haben Dinge für dich gesammelt, an denen du merkst, dass du zu klein für deine Ausbildung bist 😉

Du merkst, dass du zu klein für deine Ausbildung bist,…

…wenn du ein Referat vor der gesamten Klasse halten musst und bisher alle größer waren als du.

…wenn du immer diejenige/derjenige bist, der/die sich irgendwo drunter quetschen muss, weil er besser drankommt oder kleinere Hände hat.

…wenn du die Arbeitsplätze bekommst, die für deine Mitazubis und Kollegen zu klein sind.

…wenn du ohne Tricks nicht an die oberen Schränke in der Küche kommst…

…es aber immer wieder versuchst, weil du die unteren Schränke nicht benutzen darfst.

…wenn dich jeder voooooll süüüß findet…

…du aber einfach nur cool sein willst 😀

…wenn du zu klein für deinen Schreibtisch bist.

…wenn einfach ALLES größer ist als du, sogar Kuscheltiere.

…wenn Treppensteigen mega anstrengend für dich ist und du kaum hinterherkommst.

…wenn dir TROTZ deiner Größe egal ist, was die anderen sagen…

…und du einfach das Beste daraus machst.

…denn du solltest dir von niemandem einreden lassen, dass du etwas nicht schaffst, nur weil du keine 1,80m groß bist. Man ist niemals zu klein für irgendetwas oder irgendwen, denn: Klein ist das neue Groß 😉

 

Bildquelle Titelbild:© Funnypicss

Teilen: